· 

#ichbinraus | LEUTASCHER GEISTERKLAMM

Nur wer den Alltag komplett hinter sich lässt und sich offen auf die fabelhafte und geheimnisvolle Welt der Leutascher Geisterklamm einlässt, wird sie an der ein oder anderen Stelle entdecken: die Kobolde, Zwerge und Feen, die sich in der Tiefe der Klamm im sprudelnden Wasser herumtreiben ...

Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig

Werbung - in Zusammenarbeit mit Schöffel

Die Leutascher Geisterklamm liegt im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol. Die Rundwanderung kann entweder von Leutasch her, oder - so wie wir es gemacht haben - von Mittenwald aus begangen werden. Viele, die von Leutasch aus starten, machen den großen Fehler, und kürzen die Rundwanderung beim vermeintlichen Ende des Klammgeistweges (rot)* - bei der Panoramabrücke ab ... macht das auf KEINEN FALL! Man spart sich zwar die Höhenmeter des Koboldweges (blau)*, verpasst aber definitiv den schönsten Abschnitt der Klamm: den Wasserfallsteig! (grün)*

 

)* Farbkennzeichnung am offiziellen Wanderplan der Leutascher Geisterklamm ...zum Ende dieses Artikels scrollen!

 

Meine bevorzugte Variante startet in Mittenwald: Vom Parkplatz an der Innsbruckerstraße, folgen wir - gleich bei der Brücke über die Isar - der Beschilderung Richtung Leutascher Geisterklamm. 15min führt ein breiter, ebener Weg bis zum Mittenwalder Klammkiosk. Da wir uns das Beste für den Schluß aufheben, lassen wir den Wasserfallsteig, der direkt beim Kiosk über die Grenze ins Zauberreich des Klammgeistes führt, zuerst links liegen und steigen rechts davon über die steilen Serpentinen empor. Die Kobolde, die dort in den Wurzeln der Bäume hausen, fühlten sich lange Zeit von dem wilden Geschnaufe der aufsteigenden Menschen gestört, weshalb sie nun in jeder Kurve zu einer Verschnaufpause anhalten und Wissenswertes über die Eiszeit in den Alpen erzählen.

Leutascher Geisterklamm - Panoramabrücke
Leutascher Geisterklamm - Panoramabrücke

117 Höhenmeter und 20 Minuten später erreichen wir das erste Highlight unserer Wanderung - die Panoramabrücke, die sich quer über die bis zu 75m tiefe Leutaschklamm spannt. Ab hier startet der 800m lange Steig über die schwindelerregende Gitter-Stahl-Konstruktion, immer dem Fels entlang - und unter uns die tanzende Wassergischt.

Leutascher Geisterklamm - Panoramabrücke
Leutascher Geisterklamm - Panoramabrücke

Als wäre der Weg nicht schon spektakulär genug, wird Groß und Klein immer wieder dazu aufgefordert, Abenteuer zu bestehen: die verzauberte Fee durch Zurufen aus dem Fluch des Klammgeistes zu befreien, den Klammwind mit der Feenharfe zu übertönen ...bis sich zuletzt der Klammgeist höchstpersönlich mit leuchtenden Augen zeigt. 

Leutascher Geisterklamm - Klammgeistweg
Leutascher Geisterklamm - Klammgeistweg
Leutascher Geisterklamm - Klammgeistweg
Leutascher Geisterklamm - Klammgeistweg
...die zweite Brücke mitten am Klammgeistweg - nicht ganz so hoch wie die Panoramabrücke

Nach abenteuerlichen 45 Minuten am Metallsteig haben sich die Kobolde auch auf dem Rückweg durch den Wald, jede Menge Rätsel und Erlebnisse ausgedacht, um die fast 2 Kilometer sehr kurzweilig zu gestalten. Auf halber Strecke kommt man nicht drumrum in den Gastgarten des Gasthof Gletscherschliff zu stolpern und sich, so wie wir, mit herrlichem Blick auf das Karwendel, für den schönsten Abschnitt der Klamm zu stärken.

Leutascher Geisterklamm - Koboldweg
Leutascher Geisterklamm - Gasthof Gletscherschliff mit Blick aufs Karwendel
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig

Zurück beim Mittenwalder Klammkiosk treten wir ein in die fremde und geheimnisvolle Wirklichkeit. Das Wasser schimmert in den schönsten türkistönen, die mächtigen und bizarren Felswände scheinen einen schier zu umarmen und die tosenden Wasserfontänen tanzen wie Feenflügel um uns herum. 

Nur wenigen gelingt es, die Klammkobolde und Wasserzwerge tatsächlich zu erblicken. Zu späterer Stunde (der Wasserfallsteig ist bis 18.00 Uhr zugänglich), wenn nicht mehr ganz so viele Menschen unterwegs sind, kommen sie mutig aus ihren Wurzeln und Höhlen hervorgekrochen und treiben im sprudelnden 23m hohen Wasserfall ihr Unwesen. Zumindest wir sind hundertprozentig davon überzeugt, sie lachen gehört zu haben!

Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm - Wasserfallsteig
Leutascher Geisterklamm

Der Weg ist das Ziel! Ca. 2 Stunden benötigt man für die ganze Rundwanderung (rot und blau) durch die Leutascher Geisterklamm, die KOSTENLOS begangen werden kann. Nur für den schönsten Abschnitt, der beim Mittenwalder Klammkiosk separat 250m in die Felswände führt (grün), bezahlt man eine Eintrittsgebühr von €3,- für Erwachsene und €1,- für Kinder.

Leutascher Geisterklamm - Klammgeistweg, Koboldweg, Wasserfallsteig

Parken: Startpunkt Leutasch -> am großen Wanderparkplatz in der Schanz, Tagesticket €5,-

Startpunkt Mittenwald -> Kurzparkzone entlang der Innsbruckerstraße, Tagesticket (max 9h) €3,-

 

Die Leutascher Geisterklamm ist das ganze Jahr über geöffnet. Der Wasserfallsteig hingegen ausschließlich von Mai bis Ende Oktober, täglich bis 18.00 Uhr. Auch in den Sommermonaten kann es in der Klamm recht frisch werden - denkt daran eine zusätzliche Jacke einzupacken. Ich empfehle die superleichte wind-u.wasserabweisende Schöffel Jacke Baker City für den Herrn oder Adelaide für die Dame. Melissa trägt auf den Bildern außerdem den Fleece Hoody Belfort. 


Werbung

#ichbinraus Wir wurden für diese Wanderung von Schöffel ausgestattet.

Über Ort und Zeit der Wanderung hatten wir völlig freie Hand.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0