· 

Südtirol-Vinschgau | Gletscherlehrpfad Weißkugelhütte

"Wir öffnen zwar erst in zwei Wochen, aber Spaghetti hätt ma schon da!" wurden wir Ende Mai freundlich von den Wirtsleuten der Weißkugelhütte begrüßt, die die Hütte nach dem langen Winter nun wieder auf Vordermann bringen.

 

Die Weißkugelhütte liegt auf 2557m in traumhafter Lage nordwestlich der wild zerklüfteten Gletscherzungen des Bärenbartferner und Langtauferer Ferner. Schon beim Aufstieg beeindrucken die hohen und mächtigen Gipfel der Südlichen Ötztaler Alpen. Immer wieder bleibe ich stehen, um das einzigartige Panorama in mich aufzusaugen. 

 

Wir waren uns zuerst nicht ganz sicher, ob wir es wegen dem noch scheidenden Schnees überhaupt bis zur Hütte schaffen würden. Die Südhänge des Melag Tals sahen jedoch relativ schneefrei aus, weshalb wir nicht, wie ursprünglich geplant, den Aufstieg über den Gletscherlehrpfad nahmen, sondern ab Melager Alm (1970m) dem Weg Nr.2 bis zur Weißkugelhütte folgten. (Aufgrund eines Lawinenabgangs ist die Brücke nähe Melager Alm, gleich unterhalb der Talstation der Materialseilbahn, derzeit aufgrund herumliegender Bäume schwer erkennbar, aber doch passierbar.)

Unsere Entscheidung bestätigte uns auch eine kleine Gruppe Wanderer, die - über den Gletscherlehrpfad aufgestiegen - erleichtert bei der Hütte ankamen und uns dort von mehreren größeren Schneefeldern berichteten, die teilweise einen Weg nur erahnen ließen.  

 

Retour wanderten wir über den ebenso empfehlenswerten Melager Höhenweg Nr.3.

Wanderung Weißkugelhütte
Weißkugelhütte (2557m) in den Ötztaler Alpen

Der erste Wegabschnitt von Melag zur Melager Alm führt entlang des wildromantischen Karlinbachs.

Kleines Detail am Rande: der Zirbenruheraum des naheliegenden Alpin & Relax Hotel DAS GERSTL wurde aus den Zirben dieses Tals gefertigt! Hier lässt es sich nach dieser Wanderung besonders gut entspannen ;)

Wir starten beim Almdorf Melag und folgen dem Steig Nr.2 bis zur Weißkugelhütte.

Gletscherlehrpfad Weißkugelhütte
auf dem Weg zur Weißkugelhütte, eingerahmt von den mächtigen Gipfeln der Ötztaler Alpen
Wanderung Weißkugelhütte
"Zwischengipfelziel" auf 2360m, Wegkreuz mit gemütlicher Rastmöglichkeit, ca.30min vor der Weißkugelhütte
Gletscherlehrpfad Weißkugelhütte
Unterhalb der Weißkugelhütte (links oben erkennbar) passiert man diesen idyllisch gelegenen Bergsee. Den atemberaubenden Hintergrund bildet die zerklüftete Gletscherzunge des Langtauferer Ferner.
Gletscherlehrpfad Weißkugelhütte
letzter Handyempfang, kurz vor der Weißkugelhütte
Weißkugelhütte, 2557m
Weißkugelhütte, 2557m
Terrasse der Weißkugelhütte - hier stehen im Sommer die Tische. Ob man bei diesem Panorama überhaupt ans Essen denkt?
Terrasse der Weißkugelhütte - hier stehen im Sommer die Tische. Ob man bei diesem Panorama überhaupt ans Essen denkt?
Gletscherblick von der Weißkugelhütte
Gletscherblick von der Weißkugelhütte
Weißkugelhütte (Bergstation der Materialseilbahn)
Weißkugelhütte (Bergstation der Materialseilbahn)
Wegweiser ab Weißkugelhütte
Wegweiser ab Weißkugelhütte

Zurück wanderten wir ca. 15min auf selben Weg, bevor die Abzweigung zum sehr empfehlenswerten Melager Höhenweg (Nr.3) folgt:

Weißkugelhütte
Melager Höhenweg
Abzweigung unterhalb der Weißkugelhütte zum Höhenweg nach Melag
Abzweigung unterhalb der Weißkugelhütte zum Höhenweg nach Melag
Weißkugelhütte
Melager Höhenweg
Weißkugelhütte
Melager Höhenweg
Weißkugelhütte
Melager Höhenweg
Weißkugelhütte
Melager Höhenweg
zurück in Melag im Langtauferer Tal
zurück in Melag im Langtauferer Tal

Saisoneröffnung Weißkugelhütte am 15. Juni 2018


Start der Wanderung: beim großen gebührenfreien Parkplatz in Melag, am Ende des Langtauferer Tals (Abzweigung in Graun am Reschensee), hier befindet sich auch eine Bushaltestelle.

 

Rundwanderung ab Melag (1919m): gemütlich über Forstweg zur Melager Alm (1970m), ab da steiler aufsteigend über den Steig Nr.2 bis zur Weißkugelhütte (2577m). Zurück ca. 15min auf selbem Weg Nr.2 bis zur Abzweigung Melager Höhenweg Nr.3. Dieser führt nur leicht abfallend bis nach Melag, wo die Höhenmeter zuletzt in steilen Serpentinen wett gemacht werden.

 

<-> 4h, 11,5km,  703hm

Route aufgezeichnet mit der Berfex App




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peterle 48 (Sonntag, 15 Juli 2018 12:16)

    Toll beschriebene Wanderung unterlegt mit herrlichen Bildern.