· 

Rodelbahn | Weidener Hütte

Weidener Hütte, Alpenvereinshütte in den Tuxer Alpen, Tirol
Rodelbahn Weidener Hütte, Tuxer Alpen

 

die längste Rodelbahn Tirols

Mit knapp über 7km ist die Naturrodelbahn der Weidener Hütte im Nafingtal, oberhalb von Weerberg, eine der längsten Tirols.

Die längste Rodelbahn mit 9km findet sich seit dieser Saison übrigens nur eine Berggruppe weiter am Kellerjoch  - dort darf jedoch etwas "geschwindelt" werden, denn ein gutes Stück der 1200 Höhenmeter kann auch mit Lifthilfe bewältigt werden.

Dies ist bei der Weidener Hütte nicht möglich - hier erreicht man den wohlverdienten Kaspressknödel in der gemütlichen Hütte nur aus eigener Kraft! Umso mehr macht es auch Spaß anschließend mit der Rodel die flotte Bahn hinunterzusausen.

 

Dass das Gebiet am hinteren Ende des Tales Innerst am Weerberg ein beliebtes Winterausflugsziel ist, wird einem bereits beim Parkplatz klar: Autos, Autos wohin das Auge reicht. 

Aber wir hatten Glück - nachdem wir beim unteren Rodelparkplatz Teglau wieder umkehren mussten, fanden wir ein frisch freigewordenes Plätzchen am oberen Parkplatz Innerst

Parkt man unten, startet man direkt mit einigen Serpentinen auf der Rodelbahn, 

beim oberen Parkplatz nimmt man zuerst den Verbindungsweg (rechts beim Gasthaus Innerst vorbei) und trifft nach kurzem auf und ab, nach Überquerung der schmalen Brücke über den Nurpensbach, in wenigen Gehminuten auf den Forstweg bzw. die Rodelbahn.

 

Zuerst im dichten Wald, lichtet sich dieser nach dem ersten Drittel und gibt den Blick auf das Karwendel und den gegenüberliegenden Wildofen (2563m) frei. Nochmals in den Wald eingetaucht, endet der lang gezogene Aufstieg oberhalb der Baumgrenze in der gemütlich eingerichteten Weidener Hütte auf 1799m.

Naturrodelbahn Weidener Hütte, Tuxer Alpen, Tirol
Weidener Hütte, Alpenvereinshütte in den Tuxer Alpen, Tirol
Weidener Hütte, Alpenvereinshütte in den Tuxer Alpen, Tirol
Weidener Hütte, Tuxer Alpen, Tirol
Nafingalm

 

Nafingalm & Weidener Hütte

Die Weidener Hütte, die früher Nafinghütte hieß,  liegt an einem einst häufig begangenen Saumweg zwischen dem Inntal und dem Tuxer Tal. Entsprechend bedeutend war der ehemalige Almgasthof für die Säumer. 

2008 wurde die Weidener Hütte generalsaniert und wird seitdem von Familie Hussl Thomas und Andrea bewirtschaftet. Die Kasknödelsuppe - die man sich entweder auf der großen Sonnenterrasse oder in der hellen, lichtdurchfluteten Gaststube servieren lassen kann, hat hervorragend geschmeckt, aber es nicht auf meine "Bestenliste" geschafft.

Im Winter sind die 30 Zimmer und 26 Matratzenlager ein beliebter Stützpunkt für Skitourengeher. Die umliegenden aussichtsreichen Gipfel der Tuxer Alpen sind ein Eldorado für sowohl gemütliche aber auch anspruchsvollere Tagestouren.

 

Weidener Hütte
NAFINGALM - dort wo der Aufstieg für die Rodelbahn endet, beginnt das Skitoureneldorado der Tuxer Alpen.
Naturrodelbahn Weidener Hütte, Nafinghütte
Mit dem KARWENDEL im Blick, ging es für uns auf der flotten Rodelbahn (nur dieses winzige Teilstück ist die Rodel zum Ziehen) wieder zurück ins Tal.
Naturrodelbahn Weidener Hütte, Nafing
Naturrodelbahn Weidener Hütte, Nafing

Rodelbahn Weidener Hütte

ab Parkplatz Innerst 7km, 570 Höhenmeter 

Gehzeit ca. 2 Stunden



Parkplatz Innerst gebührenpflichtig: Tageskarte €3,- (kein Wechselautomat!)


Nachtrag 20.03.2018: Der DAV Sektion Weiden, sucht für die Weidener Hütte ab der Wintersaison 2018 einen neues Pächterpärchen! Interessenten melden sich HIER -> aber NUR wenn ihr leckere Kasknödel kochen könnt!!! - ich komm zum Testen vorbei ;)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter Stock (Dienstag, 27 März 2018)

    Wieder ein Bericht zum Staunen.
    Gratuliere !!!