· 

Zillertal | vom Pop Down Hotel über die Zillertaler Höhenstraße zur Hochalm

Pop Down Hotel Zillertal - Boutiquehotel Tirol

Werbung

aus „Stay a while“ wird „Stay a while longer“

Pop Down Hotel Zillertal - Boutiquehotel Tirol

Das Pop Down Hotel bleibt -noch ein wenig länger- ein Ort für den außergewöhnlichen Urlaub, für ein Abendessen in bester Gesellschaft und für gute Unterhaltung bei leisen und lauten Events. Kurzum: Am „Tisch für Alle“ ist nach wie vor jeder herzlich willkommen. -> hier (KLICK) geht's zu meinem ersten Beitrag übers Pop Down Hotel.

Anstatt der geplanten 150 Tage, verlängern Silvia und Markus ihr Herzensprojekt nun um eine Sommer- und eine weitere Winter- Saison bis April 2019

ein Tisch für Alle

Das mutige Konzept hat in der vergangenen Saison sehr viel Zustimmung gefunden: 

Mich lockte in der WinterSaison nicht nur mein Lieblingsdrink zurück ins Pop Down Hotel … sondern auch die ein oder andere Veranstaltung: So habe ich mich z.b. beim TagebuchSLAM, der Ende Dezember 2017 im Pop Down Hotel stattfand, köstlich amüsiert. Der Abend war nicht nur zum fremdschämen - auch ich habe erschreckend viele Parallelen zu meinem eigenen Tagebuch aus Teenagerzeiten gefunden und den ganzen Abend durchgelacht. Aber nicht nur lustige - auch nachdenkliche, ausgelassene und -besonders beliebt: künstlerische Abende hatte das Pop Down Hotel in der vergangenen Saison zu bieten. Daran anknüpfend wird es in den nächsten zwei Saisonen ebenso wieder ein breites Angebot an kostenlosen Events geben.   

 

Ich durfte mich am ersten lauen Sommerabend, bei einem Dinner auf der Terrasse, direkt neben dem knisternden Sonnwendfeuer, schon selbst von der Sommer-Edition des Pop Down Hotels überzeugen.

Diesmal waren wir im bereits renovierten Gästehaus, gegenüber des weißen Stammhauses - im Zimmer 62 - untergebracht. Einfach, aber mit allem nötigen Komfort, sowie einem modern ausgestatteten Bad, könnte man es hier schon ein paar Tage aushalten. Und das Beste: der frühmorgendliche Blick, direkt vom Bett auf die Berge!

eine der schönsten Alpenstraßen Österreichs
Zillertaler Höhenstraße

eine Wanderung für Alle

zum Almfrühstück über die Zillertaler Höhenstraße zur Hochalm, 1811m

 

Allein die Fahrt vom Pop Down Hotel über die Zillertaler Höhenstraße ist ein Erlebnis wert. Die Panoramastraße (Maut 8 Euro) zählt zu den schönsten Alpenstraßen Österreichs und bietet auf 50km - auf einer Höhe bis zu 2020m - faszinierende Ausblicke auf die Zillertaler Bergwelt. 

Wir stoppen allerdings schon nach kurzer Strecke bei der Hubertuskapelle - denn uns lockt ein Almfrühstück auf der Hochalm!

Auf breitem Forstweg, ohne nennenswerte Steigungen - also eine Wanderung für Alle! - wandern wir  in ca. 45min zu unserem sonnigen Frühstücksplatzerl.

Zillertal, Tirol

Zuerst noch durch den Nebel ins Ungewisse....

Wandern im Zillertal, Zillertaler Höhenstraße

...bis es auflichtet und der Blick auf die beeindruckende Bergkulisse frei wird...

Wandern im Zillertal, Zillertaler Höhenstraße
Zillertal Hütte - Hochalm
Almrosen - die schönste Bergblume Tirols

Begrüßt werden wir mit einem Birnen-Schnaps "So ist's der Brauch bei uns auf der Alm" meint die Wirtin - um 11.oo Uhr ;)

 

Bevor der Schnaps seine Wirkung zeigt, wird auch schon die zünftige Brettljause auf den Tisch gestellt. Nur "Selbagmachtes" kommt bei der urigen Hochalm aufs Brettl - Speck,Kaminwurzn,Käse,Butter und Brot. Was will man mehr <3

Zur Verdauung würde sich die einstündige Wanderung auf die Wetterkreuzspitze (2256m) anbieten - unsere Gruppe wollte dies jedoch lieber aufs nächste Mal verschieben ;) ... und so gings die 45min wieder gemütlich zurück zum Auto.

Zillertal Hütte -  Hochalm, 1811m
Tiroler Birnen-Schnaps, Zillertal - Hochalm
Zillertal Hütte - Hochalm
Zillertal Hütte - Hochalm

Zillertaler Höhenstraße


*Werbung*  Wir wurden vom Pop Down Hotel zu diesem Wochenende eingeladen.

Es war bereits mein dritter Besuch dort und egal ob eingeladen oder selbstbezahlt

- das Pop Down Hotel ist immer einen Besuch wert!

mit freundlicher Unterstützung durch NVC PR 



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    happyernie (Samstag, 21 Juli 2018 23:32)

    Fantastischer Bericht und
    wunderschöne Bilder!